Tipp 6: Bewegung und Sport

Bei Angst wird viel Energie in deinem Körper mobilisiert. Deshalb solltest du dich während einer Panikattacke bewegen. Mache (kräftige) Bewegungen mit dem ganzen Körper, wie z.B. schnelles Laufen, Kniebeugen, Aufstampfen, Hüpfen, Tanzen oder Trommeln. Hier kannst du gleich noch versuchen in einem Rhythmus zu trommeln, sodass du dich zusätzlich konzentrieren musst und somit deine Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt lenkst (siehe Tipp 9).

Auch langfristig können Bewegung und Sport sehr gut dabei helfen die überschüssige Energie abzubauen. Es ist also empfehlenswert sie regelmäßig in deinen Alltag einzubauen.

Zudem kannst du auch beim Sport einen schnellen Puls und erhöhten Herzschlag haben oder ins Schwitzen kommen. Auch hier kannst du wieder wahrnehmen, dass es sich um eine ganz normale Reaktion deines Körpers handelt und somit das Vertrauen in deinen Körper wieder stärken.

Tipp 7: Links und rechts

Mache alles, was du normalerweise mit rechts machst mit links und…